Magdeburg

Gehen Sie auf Entdecker-Tour in der Ottostadt

Blick zum Magdeburger Dom

Magdeburg und die Romanik

Die Landeshauptstadt Magdeburg kann als Start- und Zielpunkt der Straße der Romanik gleich vier romanische Objekte aufweisen. Diese architektonischen Schätze und viele weitere Kostbarkeiten verdankt sie in erster Linie Otto dem Großen und seiner großen Liebe zu dieser Stadt. Kein Wunder, dass sie heutezutage den verkaufswirksamen Beinamen "Ottostadt" trägt. Das imposanteste romanische Bauwerk ist wohl der kunstvoll ausgeschmückte, teils romanische, teils gotische Dom St. Mauritius und Katharina, der weithin aus der Ferne sichtbar die Silhouette der Stadt prägt. Er bewahrt das Grab Ottos des Großen und seiner ersten Frau Editha.
Zur weiteren romanischen Spurensuche in Magdeburg laden die St.-Petri-Kirche, das Kloster Unser Lieben Frauen sowie die Kathedrale und Propsteikirche St. Sebastian ein.

Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg

Thronendes Herrscherpaar Otto und Editha im Magdeburger Dom

Weitere Sehenswürdigkeiten in Magdeburg

Auch abseits der romanischen Stätten gibt es viel in Magdeburg zu entdecken. Ein weiterer berühmter Otto hinterließ große Spuren: der Bürgermeister, Wissenschaftler und Erfinder Otto von Guericke. Die Universität trägt heute seinen Namen und ein Museum berichtet aus seinem Leben. Wie wäre es mit einem Spaziergang am Elbufer oder einem entspannenden Moment in einem der großzügig angelegten Parks?

Tipp: Der Reiseführer Magdeburg gibt viele weitere Anregungen für einen Aufenthalt in der Ottostadt.

Das Hundertwasser-Haus Grüne Zitadelle in Magdeburg

Hundertwasser-Haus

Der Herrenkrug in Magdeburg

Herrenkrug

Otto von Guericke Denkmal in Magdeburg

Otto von Guericke

Spielplatz im Rotehorn-Park an der Elbe in Magdeburg

Rotehorn-Park

Die Gruson-Gewächshäuser in Magdeburg

Gruson-Gewächshäuser

Reiterstandbild im Kulturhistorischen Museum Magdeburg

Kulturhistorisches Museum

Auf Entdecker-Tour durch Magdeburg

Erkunden Sie Magdeburg in zwei Entdecker-Touren. Die Tour "Vom Domplatz aus erkunden" führt in wenigen Schritten zu den Höhepunkten der Stadt, zu Dom und Liebfrauen-Kloster, dem Alten Markt und Breiten Weg. Danach warten auf der zweiten Entdecker-Tour "Erlebnisse mit Blick auf die Elbe" imposante Festungsbauten, alte Kirchen nahe dem Elbufer und das Guericke-Zentrum sowie die Reuter-Allee auf ihre Erkundung.

Die Entdecker-Touren und weitere Ausflugs-Tipps finden Sie im Reiseführer "Magdeburg" (978-3-936185-84-3, 96 Seiten, 6 Euro).

Aktuelles in Magdeburg

Dommuseum Ottonianum Magdeburg eröffnet

Die Landeshauptstadt wird um ein Museum reicher: Im neoklassizistischen Gebäude der einstigen Reichsbank am Breiten Weg und vis-a-vis dem Westbau des Domes befindet sich seit Anfang November das Ottonianum.

Mehr zum neuen Dommuseum in Magdeburg

Der Reiseführer

Titelbild des Reiseführers "Magdeburg - Der Stadtführer"

Wolfgang Knape

Magdeburg

Ein Führer durch die 1.200-jährige Domstadt

6., aktualisierte Auflage 2017
78 Farbfotos, 4 Grafiken, 1 Cityplan, 1 Umgebungskarte
96 Seiten, Format 120 x 190 mm, cellophanierte Klappenbroschur mit 8-seitigem Umschlag


ISBN 978-3-936185-84-3

Preis 6.00 Euro


Magdeburg Reiseführer bestellen

Inhalt Blick ins Buch

Aus dem Inhalt

Autor Wolfgang Knape leitet in zwei übersichtlich gestalteten Entdecker-Touren mit seinen detaillierten und anschaulichen Beschreibungen durch die Fülle kultureller Schätze in Magdeburg. Über 70 Farbfotos illustrieren die Texte eindrucksvoll und animieren zu ausgiebigen Erkundungen.


Bei der Orientierung vor Ort unterstützen ein Stadtplan, Grundrisse zum Dom St. Mauritius und Katharina und zum Kloster Unser Lieben Frauen, sowie ein Detail-Plan zum Areal rund um den Magdeburger Dom. Komplettiert wird der Reiseführer durch praktische Tipps und Informationen zu Öffnungszeiten und Adressen, Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten.


Außerdem gibt der Stadtführer Hinweise für Ausflüge in die Umgebung wie zum Rotehornpark oder zum Park mit Galopprennbahn im Herrenkrug. Ein Kartenausschnitt der Region östlich von Magdeburg im Umschlag des Reiseführers zeigt die Wege zum Wandern und Radfahren für sportlich-aktive Unternehmungen auf.


Praktisch

ein i auf grauem Grund

Info-Boxen

mit Informationen, Öffnungszeiten, Adressen, Telefonnummern und Kontakt-Infos

Ausschnitt eines Gebäudegrundrisses

Info-Grafiken

erleichtern die Orientierung in den Sehenswürdigkeiten. So finden Sie die Details.

Ausschnitt eines Cityplans

Cityplan

inklusive Straßenverzeichnis. Damit finden Sie gezielt die Sehenswürdigkeiten.

Ausschnitt aus der Wander -und Fahrradkarte Magdeburg

Umgebungskarte

im Maßstab 1 : 50 000 mit Fahrrad- und Wanderwegen für Ausflüge in die Umgebung.

Blick ins Buch

Das könnte Sie auch interessieren

Alle Objekte der Straße der Romanik finden Sie im offiziellen Reiseführer.

Darüber hinaus sind zu ausgewählten Orten in unserem Verlag Stadtführer erhältlich. Damit können Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten abseits romanischer Spuren erkunden.

Cover des offiziellen Reiseführers Auf der Straße der Romanik

Romanik

Reiseführer

Mehr Erfahren
Coverbild des Quedlinburg Stadtführers

Quedlinburg

Der Stadtführer

Mehr Erfahren
Cover des Stadtführers Naumburg

Naumburg

Der Stadtführer

Mehr Erfahren
Coverbild des Wernigerode Stadtführers

Wernigerode

Der Stadtführer

Mehr Erfahren

Schmidt-Buch-Verlag | Über Uns

Der Schmidt-Buch-Verlag Wernigerode ist ein typisches "Nachwende-Kind". Er wurde am 1. Juni 1990 durch das Journalisten-Ehepaar Marion und Thorsten Schmidt gegründet und seither von Ihnen als Familienbetrieb geführt. Das Programm zeichnete sich schon sehr früh durch eine klare Struktur aus: In dem unabhängigen Harzer Verlagshaus erscheinen Stadt-, Reise- und Wanderführer sowie touristische Sachbücher für Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Für die Region Harz wurden mehrere Bild-Text-Bände ediert. Außerdem vervollständigt ein umfangreiches kartografisches Programm für den Harz mit Wanderkarten, Fahrradkarten und Freizeitkarten das Verlagsangebot.
Für unsere Bücher beschäftigen wir engagierte und kompetente Autoren, die sich vor Ort auskennen und ihre Reiseführer regelmäßig aktualisieren. Die professionellen Fotos fertigen wir selbst. So ist jedes Buch made vor Ort. Für Sie.

Schmidt-Buch-Verlag | Straße der Romanik

Noch bevor das große Tourismus-Projekt "Straße der Romanik" eröffnet war, arbeitete der Schmidt-Buch-Verlag an einem Kunstreiseführer zu diesem Thema und erhielt im Zuge einer bundesweiten Ausschreibung durch das Wirtschaftsministerium Sachsen-Anhalts das Prädikat "Offizieller Kunstreiseführer" verliehen. Am 7. Mai 1993, dem Tag der Eröffnung der Straße der Romanik, lag das Werk dann vor.
Bis heute haben wir das Buch, das seit langem als Standardwerk zur Straße der Romanik gilt, mehrfach überarbeitet und aktualisiert. Darüberhinaus unterstützen wir das gesamte Projekt auf mannigfaltige Weise. So erschien im Schmidt-Buch-Verlag bereits 1994 ein von uns initiierter Ergänzungsband "Links und rechts der Straße der Romanik" sowie eine geschichtliche Einführung. Über zehn Jahre gaben wir den Bildkalender "Die Straße der Romanik" heraus. Für dieses Engagement erhielt der Schmidt-Buch-Verlag 1999 den Romanik-Preis. Auch die aktuelle 11. Auflage entstand wieder mit viel Herzblut made vor Ort. Für Sie.